Kirchen

The Blue Church in Kanada.

Kirchen der Welt - KanadaEtwa um das Jahr 1809 wurde in der Nähe des Townships von Augusta (Ontario, Kanada) die erste Kirche dieser Pfarrei erbaut. Der blauen Farbe wegen, mit der sie angestrichen war, erhielt sie den Namen ‚Blue Church’. Damals war die Frequentierung der Kirche nicht gerade hoch. Nur gelegentlich wurden hier bis zum Jahr 1813 Gottesdienste abgehalten. Im selben Jahr wurde das Gotteshaus durch ein Feuer vernichtet. Nach dem Wiederaufbau fand es vorübergehend Verwendung als Bestattungsinstitut.
Noch im Jahr 1813 übernahm erst Referent John Bethune und anschließend Dean von Montreal die Kirchenleitung. 1819 wurde Dean von Reverent John Leeds, dem damaligen Rektor von Montreal, abgelöst. Leeds blieb der Kirche bis 1921 erhalten. In diesem Jahr übernahm Referent Blakey, der von der Gesellschaft für die Ausbreitung des Christentums entsandt worden war, die Führung. Ihm gelang der Aufstieg zum Rektor der Pfarrei von Augusta. 1820 lautete der Name Sankt Johanniskirche, dann, im Jahr 1926, Sankt Jameskirche. Für den Gottesdienst offen stand sie ab 1927. Seit der Namensänderung in Sankt Jakobskirche leiteten die Kirchenvorstände George Longley und Dubham Jones die Geschicke.

Blakey wurde in seiner zweiten Lebenshälfte von drei Referenten unterstützt. Sein erster Helfer war Leach. Danach folgten die Referenten Parnell und Beaven. Im Jahr 1858 verstarb Blakey und wurde von Referent Richard Lewis ersetzt. Vier Jahre war dieser nun der Vorstand der Gemeinde. Im Jahr 1862 folgte ihm dann James Bogart nach. Am 22. August 1888 erfolgte die Grundsteinlegung für die Sankt Georgskirche. Die Legung wurde vorgenommen von dem Richter James Reynolds Brockville von der Großloge von Kanada. Errichtet ist die Kirche auf dem Grund, der großzügigerweise von der Witwe des verstorbenen Thomas Shepherd zur Verfügung gestellt wurde. Maßgeblich an dem Bau beteiligt war auch Pastor Anderson. Vor dem Aufbau der Kirche wurden Gottesdienste im Schulhaus der Mills oder auch in der Temperance Hall, die in der Nähe der Kirche lag, abgehalten.

Kirchen der WeltEin historischer Ort ist der Lot Nummer 15. Eine Erweiterung der ersten Konzession stand an, wie etwa das Hinzufügen der neuen Kirche von England. Dies betraf alle Teile die im östlichen Viertel an der Nine Mile Road bis zu den Grand Trunk Railway lands und am King’s Highway lagen. Die Seite der Blue Church war ursprünglich auf Anordnung der Regierung die Chronik des ‚Dorfes Augusta’, wie es vor 1800 offiziell hieß. Das Land, auf dem die Kirche heute steht, wurde in der Vergangenheit auch als Friedhof genutzt. Wie Ausgrabungen zeigten, wurden die Verstorbenen hier an Ort und Stelle beigesetzt. Der älteste bis jetzt gefunden Grabstein datiert von 1780.

Übrigens

HongkewIm Jahr 1806 wurde in den Aufzeichnungen des Dorfes erwähnt, dass ein Teil von Lot Nummer 14 an Livius Sherwood abgetreten wurde. Referent Robert Blakely erwarb Teile von den Lots 14 und 15 sowie auch Teile des Dorfes im Jahr 1844. 1853 wurden 10 Hektar des Gebietes an Justus Merwin und Alpheus Jones aufgrund ihrer Verdienste um die Kirche von England abgegeben. Der im Süden gelegene Teil der zehn Hektar wurde kürzlich wieder in den Blue Church Burial Ground zurückgeführt. In der Synode von Ontario wurde der Vorgang aufgezeichnet und als Grundbesitz der Blue Church zugeordnet. Heute ist die Kirche das dritte Gebäude das auf diesem Gelände steht. Der erste Bau der Kirche war zwar der größte, ist aber, wie schon oben erwähnt, 1813 abgebrannt.